Gastspielordnung

Tennisspieler, die passiv beim TC Niedernhausen gemeldet sind oder nicht Mitglied im Verein sind, können die Anlage des Tennisclubs eingeschränkt unter den folgend genannten Bedingungen nutzen.

  • Passive Mitglieder können die Anlage höchstens 6 Mal im Jahr nach jeweiligem Erwerb eines Gastschildes beim Clubhauswirt nutzen.
  • Gastspieler können die Anlage höchstens 10 Mal im Jahr nach Erwerb eines Gastschildes beim Clubhauswirt nutzen.
  • In besonderen Fällen ist per Antrag an den Vorstand auch eine Ausnahmeregel möglich

 

1. Nutzung

Gastspieler dürfen die Anlage nutzen

  • unter vorherigem Erwerb eines Gastschildes durch das Clubmitglied und
  • nur in Begleitung eines gastgebenden Clubmitgliedes

 

2. Erwerb des Gastschildes

Die Gastschilder können während der Öffnungszeiten im Clubhaus beim Clubhauswirt erworben werden.

 

3. Gastspielgebühr

  • 10,00 € für Spieler ab 18 Jahre (blaues Gastschild)
  • 4,50 € für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre (gelbes Gastschild)
  • 4,50 € für Spieler von 18 bis 26 Jahre in der Ausbildung unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises (gelbes Gastschild).

Ein Gastschild gilt für ein Spiel über 60 Minuten, bei einem Doppel mit 2 Gästen beträgt die Spielzeit 90 Minuten – hierfür sind 2 Gastschilder durch die beiden Mitglieder zu erwerben.

 

4. Verwendung des Gastschildes

Das Mitglied erhält ein Gastschild, das während des Spieles an der Platzbelegungstafel aufgehängt und anschließend (nach Ablauf der Spielzeit) wieder beim Clubhauswirt abgegeben oder in den Briefkasten im Clubhaus eingeworfen werden muss.

Unabhängig vom Erwerb des Gastschildes hat vor Spielbeginn weiterhin die vollständige Eintragung aller geforderten Angaben in das Gästebuch zu erfolgen. Ein Gastschild berechtigt zur einmaligen Nutzung eines Platzes. Die Mitglieder sind angehalten, diese Regelung einzuhalten. Bei Verstoß gegen diese Regelung kann
ein Spielverbot für das Mitglied ausgesprochen werden.

 

5. Ablauf des Spielbetriebes

  • Während der Dauer von Wettbewerben haben Gäste kein Spielrecht
  • Durch den Einsatz eines Gastschildes entsteht ein Spielrecht mit einem Mitglied bzw. von 2 Gastschildern mit 2 Mitgliedern auf einem freien und nicht reservierten Platz
  • Auf der Platzbelegungstafel ist das entsprechende Gastschild anzubringen und nach Beendigung des Spieles wieder zu entfernen
  • Begonnene Spielzeiten dürfen in voller Länge genutzt werden, auch wenn inzwischen Bedarf durch Clubmitglieder entstanden ist
  • Bei Abbruch des Spiels wegen widriger Wetterverhältnisse entsteht kein Rückzahlungsanspruch

 

6. Spiel- und Nutzungsordnung

Die Gastspieler unterliegen der Platzbelegungsordnung, die im Bereich der Platzbelegungstafel ausliegt und dort eingesehen werden kann. Die Mitglieder werden gehalten insbesondere auf Folgendes zu achten.

  • Angemessene Tenniskleidung
  • Tennisschuhe für Sandplätze
  • Wässern des Platzes bei Trockenheit vor dem Spiel
  • Keinerlei lärmendes Verhalten auf der Anlage
  • Abziehen des Platzes nach dem Spiel – auch die Linien - mit Netz und Besen.